InterAffairs

So08092020

Last update09:48:30 AM

RUS ENG FR DE PL ESP PT ZH AR

Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Selbstverständlich wurden die Imperative von Russlands Aussenpolitik nicht von allerlei gutgemeinten Wünschen, sondern von völlig objektiven Faktoren — Geographie und Geschichte — bestimmt. Schließlich gab Napoleon selbst zu, dass die politische Führung eines Landes in dessen Leben alles verändern könne — außer der Geographie.

Published in Standpunkt

D ie militärische Intervention der Nordatlantikunion in Libyen wie auch ähnliche Aktionen der Staaten der westlichen Gemeinschaft (in Jugoslawien, Irak, im Kosovo), die die Prinzipien und Normen des modernen Völkerrechts, vor allem des Prinzips der staatlichen Souveränität, in Zweifel gezogen haben, hat unserer Meinung nach bisher keine gebührende, qualifizierte juristische Einschätzung gefunden. 

Published in Trends

Diese Frage wird gegenwärtig wohl am meisten unter den Politikern erörtert. Das Gespräch über das Thema gehörte auch bei der im September eröffneten 67. Tagung der UNO-Generalversammlung zu den akutesten. Auf Initiative einer Gruppe von Ländern wurde „an ihrem Rande“ sogar eine spezielle informelle Veranstaltung, „Schutzverantwortung: Festigung der Treue zur Verhütung von Massenverbrechen“, durchgeführt.

Published in Vielseitige diplomatie

Am 2. Oktober dieses Jahres beschloss die Tagung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (die englische Abkürzung: PACE) eine Monitoring-Resolution über Russland. Gegen die Resolution stimmte unsere ganze Delegation, weil sehr viele in dem Dokument enthaltene Feststellungen für uns einfach unannehmbar waren. 

Published in Vielseitige diplomatie