InterAffairs

Mo08202018

Last update09:48:30 AM

RUS ENG FR DE PL ESP PT ZH AR

Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Selbstverständlich wurden die Imperative von Russlands Aussenpolitik nicht von allerlei gutgemeinten Wünschen, sondern von völlig objektiven Faktoren — Geographie und Geschichte — bestimmt. Schließlich gab Napoleon selbst zu, dass die politische Führung eines Landes in dessen Leben alles verändern könne — außer der Geographie.

Published in Standpunkt

Die Gestaltung einer gegenseitig nützlichen, gleichberechtigten und vielschichtigen Partnerschaft mit der Europäischen Union war und bleibt für die absehbare Perspektive eine der Prioritäten von Russlands Aussenpolitik und ein Unterpfand der Aufrechterhaltung der beständigen Architektur der gesamteuropäischen Sicherheit. 

Published in Vielseitige diplomatie

Am 2. Oktober dieses Jahres beschloss die Tagung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (die englische Abkürzung: PACE) eine Monitoring-Resolution über Russland. Gegen die Resolution stimmte unsere ganze Delegation, weil sehr viele in dem Dokument enthaltene Feststellungen für uns einfach unannehmbar waren. 

Published in Vielseitige diplomatie

In der heutigen Anprache möchte ich auf den fundamentalen Fragen des Gegenstandes und der Methode der modernen Diplomatie verbleiben. Wir leben in der Zeit, da die Welt sich im Zustand der Komplextransformation befindet, ohne deren Verständnis die Diplomtie eines jeden Staates die Beziehung mit der Realität und folglich ihre Effizienz als Werkzeug der Sicherung der aussenpolitischen Interessen verlieren kann. Und „solche Beispiele“ sind noch zu frisch im Gedächtnis, dass sie vergessen werden könnten. 

Published in Goldene Kollektion

„Das treffendste Merkmal der Macht ist heutzutage nicht die Fähigkeit, Kriege zu beginnen, sondern die Fähigkeit, ihnen vorzubeugen“. Das ist eine Stimme aus dem durch blutige Konflikte und Kriege belasteten 20. Jahrhundert. Sie gehört der amerikanischen Schriftstellerin Anne O’Hare McCormick, die zwei Weltkriege überlebte und im Jahre 1954 starb.

In seiner Eigenschaft als Außenminister durchlief Sergej Lawrow zwei Etappen in der Entwicklung Russlands und der Welt: eine relativ wohlbehaltene Etappe und die Etappe einer tiefen Finanz- und Wirtschaftskrise, die noch nicht abgeschlossen ist, trotz aller Beschwörungen der Experten, dass es keine Voraussetzungen für eine Vertiefung dieser Krise gebe.

Frage: Wie verlief das Treffen mit J. Biden?

S. Lawrow: Das Hauptergebnis ist, dass es in den Beziehungen zwischen den zwei großen führenden Ländern immer Probleme geben wird. Sie müssen gelöst werden, und zwar, und das wurde bekräftigt, auf der Grundlage der Gleichberechtigung und der Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen.

Published in Minister S.Lawrow