InterAffairs

Di11122019

Last update09:48:30 AM

RUS ENG FR DE PL ESP PT ZH AR

Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel
Donnerstag, 24 April 2014 00:23

Einleitende Rede des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, auf der Eröffnung der Außenministerkonferenz der Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres, Moskau, 22. April 2014

Rate this item
(0 votes)

Werte Freunde!

Es freut mich, Sie in Moskau auf der Außenministerkonferenz der Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres begrüßen zu können. Dieses Treffen ist eine wichtige Etappe in der Vorbereitung des für den September in Astrachan geplanten vierten Kaspischen Gipfeltreffens, an dem die Staatschefs aller Staaten der „Kaspischen Fünfergruppe“ teilnehmen werden.

Die politische Führung unserer Länder widmet der Problematik des Kaspischen Meeres unverändert besondere Aufmerksamkeit. Uns vereint das Bestreben, eine friedliche, stabile und vorhersagbare Entwicklung der Kaspischen Region sowie Wohlstand und Prosperität unserer Völker sicherzustellen, welche durch die bewährten Bande der Freundschaft und guten Nachbarschaft verbunden sind. Diese Position erfreut sich der breiten Unterstützung der Öffentlichkeit der kaspischen Anrainerstaaten.

Die Voraussetzung für den Erfolg unserer Aktivitäten sind das hohe Niveau und die Qualität der Zusammenarbeit im Rahmen der „Fünfergruppe“, für die eine Atmosphäre des konstruktiven und sich gegenseitig achtenden Dialogs charakteristisch ist. In den letzten Jahren konnten eine inhaltsreiche vertragsrechtliche Basis gestaltet und große Erfahrung bei der Lösung von entstehenden Fragen durch Verhandlungen auf Grundlage von Gleichberechtigung und Berücksichtigung der gegenseitigen Interessen gewonnen werden.

Intensiv entwickeln sich der politische Dialog, darunter auch auf höchster Ebene, und eine vielfältige Kooperation unserer Länder auf ministerieller und behördlicher Ebene. Es vermehren sich auch die Kontakte innerhalb der Geschäftswelt sowie im humanitären und kulturellen Bereich.

Gut entwickelten sich auch die ständig eingerichteten Institutionen der fünf Anrainerstaaten: die Sonderarbeitsgruppe zur Ausarbeitung einer Konvention über den Rechtsstatus des Kaspischen Meeres auf Ebene unserer Stellvertreter, die Kommission für biologische Wasserressourcen, das Koordinationskomitee für Hydrometeorologie, die Konferenz der Rahmenkonvention zum Schutz der Meeresumwelt des Kaspischen Meeres.

Als Ergebnis des im Jahr 2010 in Baku stattgefundenen dritten Kaspischen Gipfeltreffens wurden von den Präsidenten unserer Länder mehrere konkrete Aufgaben gestellt. Hinsichtlich des Rechtsstatus des Kaspischen Meeres die Ausarbeitung von Parametern zur Grenzfestlegung der Wasserfläche. Bei der Sicherheit der Beginn der Umsetzung des Abkommens über Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich auf dem Kaspischen Meer. Im Fischereiwesen im Zusammenhang mit dem kritischen Zustand der Stör-Population die Schaffung eines Mechanismus für ein Fangmoratorium und die Anhebung des Status der zuständigen Kommission.

Heute werden wir den Realisierungsverlauf dieser Anweisungen besprechen und die grundlegenden Richtungen für unsere Tätigkeiten festlegen. Es ist jedoch schon jetzt offensichtlich, dass die für uns alle gemeinsame kaspische Agenda die Notwendigkeit nach sich zieht, die Kooperationsmechanismen weiter zu stärken und möglicherweise neue Institutionen zur Erhöhung der Effektivität der gemeinsamen Arbeit einzurichten.

Ich erwarte eine fruchtbringende Diskussion.

mid.ru

Read 1388 times